Tipps zum Kaltstart und Warmlauf des Motors im Winter

Die kalte Jahreszeit stellt auch an den Motor besondere Ansprüche. Daher sollte beim Starten des Motors auf bestimmte Punkte geachtet werden. Auch das Warmlaufen des Motors am Stand kann zu erheblichen Folgeschäden führen.

Was soll bei der kalten Jahreszeit beim Starten des Motors beachtet werden  

  • Bei einem Kaltstart benötigt vor allem der Starter sehr viel Energie. Daher sollte darauf geachtet werden, dass die Batterie ausreichend Spannung aufbringen kann.
  • Bis der Motor die Betriebstemperatur erreicht hat, soll darauf geachtet werden, zügig hochzuschalten und den Motor nicht zu sehr zu beanspruchen, damit das Öl seine gewohnte Geschmeidigkeit entfalten kann.

 

Warum kann das Warmlaufen des Motors am Stand zu erheblichen Folgeschäden führen

  • Es wird oft angenommen, dass es für den Motor vom Vorteil ist, ihn vor Fahrtbeginn warmlaufen zu lassen und dadurch auch den Innenraum des Fahrzeuges zu erwärmen. Es ist aber genau das Gegenteil der Fall. Der Motor wird im Leerlauf schlechter geschmiert, da Motor und Öl kalt sind und nur langsam auf Betriebstemperatur kommen. Durch die Zähflüssigkeit des Öls kann es zu schlechter Schmierung kommen, welches zu erheblichen Folgeschäden führen kann. Der Innenraum des Fahrzeuges wird in dieser Zeit auch nicht merklich erwärmt. Nicht zu vergessen ist, dass dies auch wesentliche Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch sowie auf die Umwelt haben kann.  

   

PS Sie haben weitere Fragen und benötigen eine Überprüfung um Ihre Fahrsicherheit zu gewährleisten?

Wir erledigen es gerne und führen es fachgerecht durch.

Sie haben Fragen zu unserer Dienstleistung, wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne.

Tel.:     03862 – 56 4 19

Email: kapfenberg@diepold.at

Wir wünschen eine gute Fahrt.

Auto Diepold mit Team